Einsatzfahrzeuge FF Kayna

LF 16-TS

(Löschgruppenfahrzeug 16 mit Tragkraftspritze)

Fahrgestell:             Mercedes Benz 1113B

Aufbauersteller:      Lentner

Baujahr:                   1990

Indienststellung

in Kayna:                  2012

 

Besonderheiten:      - PFPN 10-1500

                                    Jöhstadt "ZL 1500"

                                  - Ölwehrausstattung

                                  - Flachsauger

                                  - LED-Umfeldbeleuchtung

                                  - LED-Lichtmast


 

Zweck:  Das Löschgruppenfahrzeug 16-TS dient vornehmlich zur Brandbekämpfung, zum Fördern von Wasser und zum Durchführen einfacher Technischer Hilfeleistungen kleineren Umfangs. Es bildet mit seiner Besatzung eine selbstständige taktische Einheit.

Begriff: Das Löschgruppenfahrzeug  16-TS  ist ein Feuerwehrfahrzeug mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe an der Fahrzeugfront, mit einer Förderleistung von mindestens 1600 Litern Wasser pro Minute bei einem Ausgangsdruck von 8 bar und einer Beladung zur Brandbekämpfung und Menschenrettung. Im Aufbau ist außerdem eine Tragkraftspritze gelagert. Die Besatzung besteht aus einer Gruppe(9 Personen).

 

HLF-10

(Hilfeleistungslöschfahrzeug 10)

Fahrgestell:               Mercedes Benz Atego 1324L

Aufbauhersteller:      Thoma

Baujahr:                     2013

Indienststellung

in Kayna:                   2013

 

Besonderheiten:        - 1600 Liter Löschwasser,

                                    - Staffelbesatzung (6 Pers.), 

                                    - gebrauchtes Fahrgestell

                                      Baujahr 2007, 

                                      mit fabrikneuem Aufbau


 

Zweck: Das Hilfeleistungslöschfahrzeug 10  dient der Brandbekämpfung, der Wasserförderung und vor allem auch der Durchführung von mittleren bis größeren technischen Hilfeleistungen.

Begriff: Das  Hilfeleistungslöschfahrzeug 10 ist ein Feuerwehrfahrzeug mit einer im Fahrzeugheck verbauten Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Förderleistung von mindestens 1.000 Liter Wasser pro Minute bei einem Ausgangsdruck von 10 bar. Seine Ausrüstung umfasst einen Wassertank von mindestens 1000 Litern Inhalt sowie einen Vorrat von mindestens 120 Liter Schaummittel.

Weiterhin sind ein Lichtmast und eine Umfeldbeleuchtung am Fahrzeug fest verbaut und es führt die übliche Beladung zur Brandbekämpfung und Menschenrettung mit. Hinzu kommt noch eine umfangreiche Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung, zu der unter anderem ein kompletter hydraulischer Rettungssatz, ein Stromerzeuger, Beleuchtungsgeräte, ein elektrischer Trennschleifer, eine Säbelsäge, eine umfangreiche Werkzeugausstattung sowie eine Motorsäge und eine elektrische Tauchpumpe gehören. Des weiteren gehört ein Überdrucklüfter zur Beladung, der vor allem zur Entrauchung von Gebäuden genutzt wird.

 

SW 2000 / GW-L

(Schlauchwagen 2000 / Gerätewagen-Logistik)

Fahrgestell:               MAN L 8.163

Aufbauhersteller:      GAF Fahrzeugbau

Baujahr:                     1999

Indienststellung

in Kayna:                    2017

 

Besonderheiten:      - Pritschen-Plane-Aufbau   

                                     mit Ladebordwand

                                     und Schiebeplane

                                  - Schlauchwagenbeladung auf

                                    Paletten

                                  - Gefahrstoffbeladung auf

                                    Rollwagen


Zweck: Der Schlauch- und Gerätewagen dient vor allem zum Aufbau einer Löschwasserversorgung aus weiter entfernt liegenden Löschwasserentnahmestellen. Er bringt dazu die hierfür erforderliche Menge an Schlauchmaterial und Armaturen zur Wasserentnahme mit.  Die Schläuche können bei langsamer Fahrt, direkt aus dem Fahrzeug verlegt werden. Des weitern kann er auch als Logistik-Fahrzeug für diverse Materialtransporte im Nachschubbereich der Einsatzstelle genutzt werden.

Ehemalige Fahrzeuge

Die ehemaligen Fahrzeuge der FF Kayna vor der Fahrzeughalle
Die ehemaligen Fahrzeuge der FF Kayna vor der Fahrzeughalle

TLF 16 GMK

(Tanklöschfahrzeug 16 mit Ganzmetallkoffer)

Fahrgestell:   IFA W50 LA

Hersteller:     FGL

Baujahr:        1985

Dienstzeit in Kayna:   1999 - 2012


TLF 16

(Tanklöschfahrzeug 16)

Fahrgestell:   IFA W50 LA

Hersteller:      FGL

Baujahr:         1974

Dienstzeit in Kayna:   1986 - 1999

LF8-TS8

(Löschgruppenfahrzeug 8 mit Tragkraftspritze 8)

Fahrgestell:   Robur LO 2002 AK

Hersteller:     FGL

Baujahr:        1979

Dienstzeit in Kayna:   1979 - 2013

 


KLF

(Kleinlöschfahrzeug)

Fahrgestell:   Ford Transit

Hersteller:     Schlingmann

Baujahr:        1975

Dienstzeit in Kayna:   1994 - 2013

 

Dieses Fahrzeug wurde uns von unserer Partnerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Vechtel, 19 Jahre als Leihgabe zur Verfügung gestellt, um als eine Art "Vorrausrüstwagen" den größten Teil der Technischen-Hilfeleistungsausstattung unserer Wehr zu transportieren. Nach der Indienststellung des HLF 10, wurde das ehemalige TSF in Kayna außer Dienst gestellt und im April 2013 an die FF Vechtel zurückgegeben.


LF-LKW-TS8 & STA

(Löschgruppenfahrzeug auf Pritschenlastkraftwagen mit Tragkraftspritze 8 und Schlauchtransportanhänger)

Fahrgestell:   Robur Garant 30K

Hersteller:     FGL

Baujahr:        ?

Dienstzeit in Kanya:   1967 - 1979

gegründet am 11. Februar 1887
gegründet am 11. Februar 1887

Zuletzt aktualisiert:

  • Startseite

 

Ortsansicht Kayna
Ortsansicht Kayna

Kontakt:

Freiwillige Feuerwehr Kayna

Bahnhofstraße 33

06712 Zeitz, OT Kayna

Tel: 034426/50618

Web: www.ff-kayna.de

E-Mail:

feuerwehr-kayna@gmx.de

 

Ansprechpartner:

Ortswehrleiter: Maik Sauppe

stellv. OWL:     Christian Habel

Jugendwartin:   Anke Seifert

Fahrzeuge der FF Kayna vor dem Gerätehaus
Fahrzeuge der FF Kayna vor dem Gerätehaus
Förderer der Freundschaft der Feuerwehren Kayna und Rervnice
Förderer der Freundschaft der Feuerwehren Kayna und Rervnice