Beitragsarchiv FF Kayna

12.03.2017

Zuwachs im Fuhrpark

Am Freitag, dem 10.03.2017, hat der Fuhrpark der Ortswehr Kayna Zuwachs erhalten. In Kayna konnte ein Schlauch- und Gerätewagen in Dienst genommen werden. Das Fahrzeug wurde, im Zuge der Umsetzung der Risikoanalyse der Stadt Zeitz, aus der Zeitzer Kernstadt in die südlichen Stadtgebiete verlegt, da hier die Löschwasserversorgung über das Hydrantennetz nur unzureichend gesichert ist. Mit dem Schlauchvorrat von 2000 Meter B-Schlauch und der Ausrüstung des Fahrzeuges ist es bei Bränden in Zukunft einfacher und schneller möglich, vor allem in den südlichen Ortsteilen aber auch im restlichen Stadtgebiet, eine stabile und ausreichende Löschwasserversorgung aus offenen Gewässern herzustellen. Des Weiteren kann das Fahrzeug für diverse Transport- und Logistikaufgaben an der Einsatzstelle verwendet werden.

04.07.2016

Besuch unserer Partnerwehr Řevnice

Anlässlich des 120-jährigen Bestehens der Partnerfeuerwehr in Řevnice, besuchten unsere Kameradinnen und Kameraden vom 01. bis zum 03. Juli 2016 die Freunde in Tschechien. Es war für uns wieder ein erlebnisreiches und angenehmes Wochenende, das mit der am Freitagabend stattfindenden festlichen Hauptversammlung eröffnet wurde.

Unsere Gastgeber aus Řevnice konnten zu ihrer Feierstunde, neben unserer Wehr, zahlreiche Vertreter aller Nachbarfeuerwehren und mehrere Ehrengäste empfangen,

die unseren Freunden alle ihre Glückwünsche und Ehrengaben zum Jubiläum überbrachten.

Auch für zahlreiche Kameradinnen und Kameraden aus Řevnice selbst und aus unserer Wehr gab es Ehrungen und Auszeichnungen.

Der Samstag stand dann ganz im Sinne der Kameradschaft und dem Austausch der Erfahrungen und Einsatztaktiken der Feuerwehren in Deutschland und Tschechien. So wurde am Samstagvormittag die Einsatzleitzentrale für Feuerwehr und Rettungsdienst der Mittelböhmischen Region in Kladno besucht und die dortige Feuerwache samt Technik besichtigt. Sowohl wir als auch unsere Kameraden aus Řevnice waren sehr an der Vorgehensweise und Arbeit des jeweils anderen interessiert. Gemeinsamkeiten und Unterschiede wurden festgestellt und erklärt.

Uns hat dieser Ausflug sehr gut gefallen und wir bedanken uns nochmals für die vielen Informationen!

Nach dem Mittagessen, dass wie die gesamte Verpflegung sehr gut und reichlich war, ging es für uns zum Löschausscheid gegen insgesamt drei Teams aus Tschechien. Darunter eine Frauenmannschaft aus Řevnice, ein Männerteam aus Řevnice und eine Mannschaft aus Mokropsy. Es wurde von jeder Mannschaft eine tolle Leistung gezeigt! Ziel war es, eine gute Zeit zu erlangen und den Spaß trotzdem nicht zu vergessen.

So konnte es am Ende auch nur vier Siegermannschaften geben.

Am Abend konnten sich dann alle von dem anstrengenden Ausscheid im Gerätehaus der SDH Řevnice erholen. Bei einem gemütlichen Beisammensein mit live Musik, einer kleinen Showeinlage von uns, gutem Essen und natürlich kühlen Getränken wurde dann bis spät in die Nacht gefeiert, sich unterhalten und immer wieder gefachsimpelt.

 

Der Sonntag stand dann ganz im Sinne der Historie, so wurden alte Fotos angeschaut, über Vergangenes berichtet und die Veränderungen im Laufe der Zeit bestaunt. Als Abschluss wurde mit allen anwesenden Kameradinnen und Kameraden der SDH Řevnice und der Freiwilligen Feuerwehr Kayna ein Gruppenfoto angefertigt, das als Symbol der Freundschaft zwischen den beiden Wehren und zur Erinnerung an das schöne Wochenende dienen soll.

 

Wir möchten uns noch einmal bei unseren Freunden aus Řevncie für das sehr gelungene Wochenende mit den vielen Erlebnissen und Eindrücken ganz herzlich bedanken und freuen uns auf den großen Gegenbesuch im nächsten Jahr zu unserem 130. Gründungsjubiläum!

 

Die Kameradinnen und Kameraden der FF Kayna sagen Danke, bis zum nächsten Mal!

Říkáme děkuji, až příště!!

 

 

--> Bilder zum Besuch in der Galerie

27.09.2015

Dachsanierung am alten Gerätehaus der FF Kayna in Eigenleistung

An den zurückliegenden Wochenenden trafen sich einige aktive Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kayna an ihrem alten Gerätehaus am Kirchplatz, um in Eigenleistung und mehr als 250 Arbeitsstunden, dass komplette Dach zu sanieren.

Dieses Objekt wurde im Jahr 1910 durch die damalige Gemeinde Kayna für die Feuerwehr erbaut, 1969 um einen Stellplatz erweitert und diente bis 1994 als Feuerwehrdepot für die vorhandenen Fahrzeuge und Ausrüstungen.

Vor nunmehr fast 20 Jahren wurde es von den Kaynaer Kameradinnen und Kameraden ehrenamtlich und mit viel Engagement als kleines Feuerwehrmuseum hergerichtet! Seither wird es von diesen, mit viel Liebe und Aufwand, unterhalten.
Auf Grund massiver Undichtigkeiten an der vorhandenen Dacheindeckung, aber auch großen Schäden an der teilweise mehr als 100 Jahre alten Unterkonstruktion, musste nun dringend eine umfassende Dachsanierung durchgeführt werden. Als feststand, dass diese Sanierung in absehbarer Zeit nicht durch die Stadt Zeitz geleistet werden wird, wurde durch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kayna beschlossen, die Arbeiten in Eigenleistung auszuführen! Nur so konnten weitere Schäden am Gebäude verhindert und die ehrenamtlich geschaffenen Werte erhalten werden.

 

So wurden durch die freiwilligen Kräfte der Feuerwehr Kayna, die alten Bitumenoberlagsbahnen komplett entfernt, dass Dach geöffnet und anschließend mehr als 17 laufende Meter morscher Dachbalken ausgetauscht.  Nach Abschluss dieser Arbeiten, wurden circa 50m2 Schalung erneuert und zum Schluss, unter Anleitung und Hilfe eines Dachdeckers, über 100m2 eines modernen mehrlagigen Elastomerbitumensystems als neue Eindeckung auf das Dach aufgebracht.

Das dafür benötigte Material, im Wert von circa 2000 Euro, wurde durch Spenden und durch Eigenmittel der Mitglieder der Feuerwehr Kayna finanziert!

 

Ein Bauschuttcontainer wurde durch die Stadt Zeitz zur Verfügung gestellt, ein entsprechendes Gerüst wurde durch ein örtliches Unternehmen im Rahmen der Baumaßnamen kostenlos bereitgestellt. Dafür ein großes Dankeschön an dieses Unternehmen.      

 

Einen besonderen Dank möchte die Kaynaer Wehrleitung allen am Bau beteiligten Einsatzkräften aussprechen! Nur durch ihre Bereitschaft, mehrere Wochenenden ihre Freizeit zu opfern, war es erst möglich, diese umfangreichen Arbeiten auszuführen. Vor allem, da neben diesen Arbeiten, auch das eigentliche Einsatz- und Dienstgeschehen weiterhin stattfand!

13.09.2015

Über 200 Kinder beim 7. Kinderfeuerwehrtag im Schlosspark Zeitz

Am vergangenen Samstag, den 12.09.2015, fand der nunmehr 7. Kinderfeuerwehrtag des Burgenlandkreises in den Parkanlagen des Schlosses Moritzburg in Zeitz statt.

Geplant und vorbereitete wurde in diesem Jahr dieser Erlebnistag für die Jüngsten in den Feuerwehren von der Kinder- und Jugendfeuerwehr Zangenberg, einer Ortswehr der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zeitz.

Die anderen Ortswehren der Stadt Zeitz, so auch die Feuerwehr Kayna, unterstützten die Zangenberger bei der Durchführung dieser Großveranstaltung. So betreuten wir mit unserer Jugendfeuerwehr und Mitgliedern der Ortswehr Kayna zwei von insgesamt neun Stationen.

An allen Stationen galt es für die Kinder ihr Wissen und Können zu zeigen, Teamgeist zu beweisen und um Punkte und Platzierungen zu kämpfen! Aber es ging vor allem auch darum, an diesem herrlichen Spätsommertag, viel Spaß zu haben. Alle Mädchen und Jungen gaben ihr Bestes und waren mit Feuereifer bei der Sache.

Insgesamt 20 Mannschaften aus dem gesamten Kreisgebiet, mit mehr als 200 Kindern nahmen an dem Spektakel teil und beteiligten sich an den Wettkämpfen und den weiteren Aktionen! So konnten sich die Kinder auf der Hüpfburg austoben, den Rettungsdienst mit Fragen löchern oder bei Vorführungen der Höhenrettung zuschauen. Ein dichtes Gewusel herrschte daher im Schlosspark, da zu den Kindern noch einmal weit mehr als 100 Betreuer und die Helfer an den Stationen und Attraktionen dazu kamen.

 

Auch wir beteiligten uns, trotz der parallel abzuarbeitenden Aufgaben bei der Stationsbetreuung, mit einer kleinen Mannschaft aus unserer Kinderfeuerwehr an den Wettkämpfen. Unsere vorwiegend aus Mädchen bestehende Gruppe, die zum ersten Mal an dieser Veranstaltung teilnahm, zeigte tolle Leistungen an allen Stationen! Dafür gab es am Ende ein ganz dickes Lob vom Kinder- und Jugendfeuerwehrwart! Es wurde durch alle Teilnehmenden bestätigt, dass es ganz viel Spaß und Freude gemacht hat.

Bilder dazu in der Galerie!


12.07.2015

Einsatzübung am "Luftschiff" in Kayna mit der SEG Zeitz

Bei der am 11. Juli um 08:24 Uhr stattgefundenen gemeinsamen Einsatzübung mit der Schnellen-Einsatz-Gruppe(SEG-www.facebook.com/drkzeitzseg) des Deutschen Roten Kreuzes aus Zeitz, wurden unsere Einsatzkräfte und die ehrenamtlichen Mitglieder des DRK ordentlich gefordert.

Bei einem angenommen Unfall, bei einem illegalen Autorennen, soll ein Fahrzeug in eine Fußgängergruppe gerast sein und dabei mehrere Personen schwer verletzt haben.

So mussten zwei Personen mittels hydraulischem Rettungssatz von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden, 7 weitere Verunfallte, darunter ein Kind, erstversort und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut werden. Anschließend wurde die weitere Versorgung der Patienten durch die Kräfte der SEG Zeitz sichergestellt. Die Feuerwehr unterstützte hierbei den Rettungsdienst nach Kräften. Leider konnte am Ende eine „Person“, auf Grund der Schwere der Verletzungen, nur noch tot geborgen werden. 

Die Übung wurde von allen beteiligten Kräften sehr routiniert und ruhig abgearbeitet, das erlernte Wissen wurde gut umgesetzt und angewendet!

Somit wurden alle Übungsziele gut und zügig erfüllt und das Können jedes einzelnen gestärkt! Man kann die Übung als vollen Erfolg werten. Kleinere Fehler und Verbesserungsvorschläge wurden direkt in der sich anschließenden Auswertung besprochen.

Dank geht an alle Vorbereiter der Übung, wie zum Beispiel die „Schminker“, mit ihren sehr realistisch dargestellten Wunden und Verletzungen. Ein besonderer Dank geht natürlich an die Darsteller der Verletzten für ihre  hervorragenden schauspielerischen Darbietungen, die allen Einsatzkräften ein Stück Realität vermittelten.

Wir freuen uns als Feuerwehr auf weitere gemeinsame Ausbildungen, Übungen und Dienste mit den Kräften der SEG des DRK aus Zeitz und hoffen gleichzeitig auf wenige echte Einsätze!

Bilder dazu in der Galerie!

30.06.2015

Besuch aus unserer Partnerwehr Vechtel

Kameradinnen und Kameraden unserer Partnerfeuerwehr aus dem niedersächsischen Vechtel besuchten uns am vergangen Juniwochenende (26.-28.Juni 2015).

Am Freitag, nach langer Fahrt und dem fast schon obligatorischen Stau auf der Autobahn, trafen unsere Kameradinnen und Kameraden aus Vechtel am frühen Abend bei uns am Gerätehaus ein. Nach der Begrüßung und einer ersten Stärkung beim etwas verspäteten Kaffeetrinken, konnten unsere Gäste beim anschließenden gemütlichen Abendbrot und dem nachfolgenden Spaziergang durch Kayna etwas entspannen und sich von der langen Fahrt erholen. Den Gästen wurde der Ort vorgestellt und ein Abstecher zu unserem alten Gerätehaus gemacht, welches wir als kleines Feuerwehrmuseum nutzen. Später wurde noch viel erzählt und gefachsimpelt, ehe der Tag recht spät ausklang und sich alle auf ihre Betten freuten.

 

Der Samstag führte uns in das benachbarte Meuselwitz, um dort, bei einer Fahrt mit der Historischen Kohlebahn, unseren Gästen den Braunkohlebergbau in unserer Region vorzustellen. Natürlich kam bei der Fahrt der gemütliche Teil nicht zu kurz und den Kameradinnen und Kameraden aus Vechtel wurde zum Mittagessen der traditionelle Ostthüringer Mutz-Braten serviert.

Im Anschluss reisten wir nach Zeitz weiter, um uns die unterirdischen Gänge der Stadt bei einer Führung anzuschauen und der Feuerwache in Zeitz einen Besuch abzustatten.

 

Am Abend trafen sich alle im Gerätehaus in Kayna zu einem gemeinsamen Grillabend wieder, mit reichlich frisch Gegrillten und kühlen Getränken, live Musik und ganz viel guter Laune.

Unsere Gäste aus Vechtel überreichten uns an diesem Abend ein tolles Foto als Gastgeschenk. Besonders der Umstand, dass auf diesem das 19 Jahre als Leihgabe in Kayna stationierte Tragkraftspritzenfahrzeug zu sehen ist, löste sowohl Begeisterung als auch etwas Wehmut bei den Kaynaer Kameradinnen und Kameraden aus. Hat doch dieses Fahrzeug in Kayna genauso lange treuen Dienst getan wie in Vechtel und ist immer noch unvergessen! Wir garantieren für einen Ehrenplatz des Bildes, und bedanken uns auch für all die anderen Geschenke!

 

Als unsere Gäste aus Vechtel am Sonntagmittag, nach bestimmt zu kurzer Nacht, die lange Heimreise antraten, waren sich alle einig, dass es ein schöner Besuch war, es niemals zu „wenig“  Essen gab und man sich auf die kommenden Treffen freut.

Wir möchten uns nochmals recht herzlich bei den Kameradinnen und Kameraden aus Vechtel für dieses tolle Wochenende bedanken und finden, dass die Freundschaft der beiden Wehren sehr bestärkt wurde.

Wir senden beste Grüße nach Vechtel und sagen: "Bis zum nächsten Mal"!

10.05.2015

Neue Helme und Ausrüstung

Nachdem im letzten Jahr bereits die Atemschutzgeräteträger unserer Wehr mit neuen Helmen ausgerüstet wurden, haben im Juni nun auch alle restlichen Einsatzkräfte einen neuen Helm erhalten.

Des Weiteren konnten ein neuer Schwimmsauger und ein Spinebord in Dienst gestellt werden.

Der Schwimmsauger ist vor allem für die oft recht schwierige Wasserentnahme aus den Bächen und Teichen der Region gedacht und deshalb auf dem LF 16-TS verlastet.

Das Spineboard wird auf dem HLF 10 mitgeführt und dient hier vornehmlich zum Transport und der Stabilisierung von Patienten nach Verkehrsunfällen und im schwierigen Gelände.



29.03.2015

Gemeinsamer Dienst mit der Schnelleinsatzgruppe-Süd des DRK Zeitz

Am Samstag, den 28.03.2015 haben wir einen gemeinsamen Dienst mit der SEG-Süd des Deutschen Roten Kreuzes aus Zeitz (www.facebook.com/drkzeitzseg) durchgeführt. Vor allem ging es bei der ersten gemeinsamen Ausbildung um das gegenseitige Kennenlernen der ehrenamtlichen Mannschaften und um einen ersten Einblick in die Arbeitsweise und Ausrüstung des jeweils Anderen. Die erste Zusammenarbeit beim Auf- und Abbau des Behandlungsplatzes(BHP4) der SEG klappte schon sehr gut! Während den Feuerwehrleuten die Rettungswagen und die darin verbaute Technik erklärt und gezeigt wurde, interessierten sich besonders die Mädels des Rettungsdienstes für die Ausrüstung der Feuerwehr. Am Ende waren wir uns alle einig, dass es ein sehr schöner und wichtiger Dienst gewesen ist und denken, dass somit die zukünftige Zusammenarbeit bei den Einsätzen gestärkt wird. Wir freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Ausbildung im Spätsommer und bedanken uns bei allen „Teilnehmern“ für ihr Interesse!




26.01.2015

Neuer Überdrucklüfter in Dienst gestellt

 

In dieser Woche konnten die Kameradinnen und Kameraden der Ortswehr Kayna einen neuen Überdrucklüfter in ihre technische Ausstattung übernehmen.

Diese Art von Drucklüfter wird dazu eingesetzt, um verqualmte Räume oder Häuser rauchfrei zu machen oder nicht verqualmte Gebäudeteile rauchfrei zu halten. Das ist ein großer Vorteil, da zum einen die Einsatzkräfte schneller und effektiver die Brandbekämpfung und Menschenrettung durchführen können und zum anderen, weil damit der Rauchschaden in Grenzen gehalten werden kann.

Aber auch bei der Bekämpfung von Schadstoffwolken oder der Erzeugung von Löschschaum kann das Gerät eingesetzt werden.

 

Der neue Lüfter, der in Größe und Leistung genau auf die Gefahrenlage der Kaynaer Feuerwehr angepasst ist, wurde auf dem Hilfeleistungslöschfahrzeug 10 verladen.


19.10.2014

Einsatzübung des Bereiches Süd in der GS Kayna

Am Samstag, den 18.10.2014, wurden die Ortswehren des Einsatzbereiches Süd der Stadt Zeitz, um 08:10 Uhr zu einer Einsatzübung in die Grundschule Schnaudertal nach Kayna gerufen.

Es galt für die Einsatzkräfte einen angenommenen Kellerbrand in der Schule zu löschen, dabei den vermissten Hausmeister zu finden und 10 Kinder aus dem großen Aufenthaltsraum im Dachgeschoss zu retten. Dabei konnte das Treppenhaus des Schulgebäudes  für die Rettung Anfangs nicht genutzt werden, da es sehr stark verraucht und die Gefahr vom Brand im Keller zu groß war! Des Weiteren musste für eine stabile Löschwasserversorgung eine Leitung aus der ca. 350 Meter entfernten Schnauder aufgebaut werden.

Die zuerst eintreffenden Kräfte aus Kayna begannen direkt nach dem Ankommen am Einsatzort mit der Suche nach dem vermissten Hausmeister und der Brandbekämpfung im Kellergeschoss. Eine erste Wasserversorgung für das Kaynaer HLF wurde von einem Hydranten aufgebaut. Weitere Kaynaer Einsatzkräfte begaben sich sofort zu den vom Rauch eingeschlossenen Kindern im Dachgeschoss und betreuten diese.

Da das Treppenhaus komplett verraucht und das Feuer im Keller noch nicht gelöscht war und es bis heute keinen zweiten Flucht- und Rettungsweg am Schulgebäude gibt, sieht die Alarm- und Ausrückeordnung bei einem solchen Schadensfall für die sichere Rettung der Kinde vor, dass auf die Drehleiter aus Zeitz zurückgegriffen wird.

Diese wurde deshalb zeitgleich mit den Feuerwehren aus dem Bereich Süd alarmiert.

Gleich nach dem Eintreffen am Einsatzort begannen die Wehren aus Geußnitz und Zettweil mit dem Aufbau der Wasserversorgung aus der Schnauder, wofür der ebenfalls aus Zeitz angeforderte Schlauchwagen wertvolle Dienste hätte leisten sollen.

Leider kamen aus der Ortswehr Zeitz, aus Ermangelung an Einsatzkräften, zunächst nur das TLF 24 und erst nach nochmaliger Alarmierung und mit erheblicher Zeitverzögerung  die Drehleiter.  Der Schlauchwagen jedoch gar nicht!

So mussten die Kräfte aus Geußnitz und Zettweil erst umständlich auf die Schlauchreserven der Kaynaer Fahrzeuge zurückgreifen, um die Schlauchleitung für die Wasserversorgung aufbauen zu können. Dies erschwerte die Arbeit der beiden Ortswehren und verzögerte die stabile Versorgung der Einsatzstelle mit Löschwasser erheblich!

Die Rettung des Hausmeisters und das Löschen des Brandes konnte durch die Einsatzkräfte aus Kayna zügig erfüllt werden, so dass man sich nun auf die Rettung der Kinder aus dem Dachgeschoss konzentrieren konnte. Da erst nach langem Warten die Drehleiter aus Zeitz eintraf, und die Rauchentwicklung im Treppenhaus nach Belüftung und der erfolgreichen Brandbekämpfung merklich abnahm, wurde nun auch parallel damit begonnen, die Kinder mit Hilfe von Brandfluchthauben aus dem Gebäude zu retten.  Der Hausmeister und die geretteten Kinder konnten anschließend den Kräften des Rettungsdienstes übergeben werden.

Als alle Kinder über Fluchthauben oder die Drehleiter gerettet waren und der Brand als endgültig gelöscht galt, wurde ein letztes Mal das gesamte Gebäude kontrolliert und anschließend der Übungseinsatz für beendet erklärt.

 

Es wurde am Ende festgestellt, dass es besonders bei der Bereitstellung der Sonderfahrzeuge, wie der Drehleiter oder dem Schlauchwagen zu gravierenden Problemen kam! Dadurch wurde die gesamte Einsatzabwicklung erheblich erschwert und verzögert! Des Weiteren wurde wieder deutlich, dass ein zweiter Flucht- und Rettungsweg am Schulgebäude in Kayna unabläßlich ist!

Insgesamt konnten durch die anwesenden Einsatzkräfte aber alle Einsatzaufgaben erfüllt werden!

 

An der Übung nahmen 17 Einsatzkräfte der Ortswehr Kayna mit HLF 10 und LF 16,

7 Kräfte der Ortswehr Geußnitz mit TSF-W,

6 Kräfte der Ortswehr Zettweil mit MTF,

6 Kräfte der Ortswehr Zeitz mit TLF 24 und DL(A)K 23

und 4 Einsatzkräfte der SEG des Deutschen Roten Kreuzes aus Zeitz mit zwei RTW teil. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Würchwitz konnte leider nicht an der Übung teilnehmen, da sie ohne Fahrer für das Einsatzfahrzeug nicht einsatzbereit war.

Die Einsatzleitung und die Führung der Feuerwehr der Stadt Zeitz, möchten sich nochmal bei allen teilnehmenden Kräften für ihre gezeigte Einsatzbereitschaft bedanken. Ein besonderer Dank geht an die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Theißen, die als Schüler "Darsteller" die Übung für die Einsatzkräfte sehr realitätsnah haben wirken lassen!

--> Bilder der Übung in der Galerie!

06.09.2014

Zuckertütenübergabe an neue Erstklässler der GS Schnaudertal

Am Samstag, den 06.09.2014, wurden durch die Kinder- und Jugendfeuerwehr Kayna die Zuckertüten an die Erstklässler der Grundschule Schnaudertal übergeben!

 

Seit mehreren Jahren schon werden die Zuckertüten zur Einschulungsfeier für die "neuen Schulkinder" durch unsere Feuerwehr überreicht. Es hat sich zu einer schönen Tradition entwickelt, die wir auch Zukünftig sehr gerne weiterführen.

 

Wir wünschen allen ABC-Schützen viel Freude beim Lernen, besonders viel Erfolg in der Schule und natürlich auch viel Spaß im neuen Lebensabschnitt!

06.09.2014

Besuch der Feier zum 80. Gründungsjubiläum der FF Würchwitz

Am Samstag, den 06.09.2014, besuchte eine Abordnung unserer Feuerwehr die Jubiläumsfeier zum 80. Gründungstag der Freiwilligen Feuerwehr Würchwitz. Die Freiwillige Feuerwehr Würchwitz ist  eine von 10 Ortswehren der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zeitz.

 

Die Kaynaer Abordnung überbrachte den Kameraden aus unserer Nachbarfeuerwehr Würchwitz beste Wünsche und auch ein kleines Präsent.

Weiterhin wurde die immer gute Zusammenarbeit mit den Würchwitzer Kameraden hervorgehoben. Beide Wehren sind bestrebt, diese zu erhalten und auch weiter auszubauen.

 

Die Kaynaer Kameraden möchten sich auf diesem Wege nochmal für die gute Bewirtung bedanken und beste Grüße nach Würchwitz senden!

18.08.2014

Besuch der Partnerfeuerwehr Vechtel

Eine Abordnung unserer Feuerwehr besuchte am Wochenende vom 15.08. bis 17.08 2014 die Freiwillige Feuerwehr Vechtel.  

 

Die Kameradinnen und Kameraden aus der Partnerwehr Vechtel hatten uns zu einem gemütlichen Wochenende eingeladen. Unter anderem wurden mehrere Feuerwehren besucht und bei einer Draisinenfahrt konnte zugleich die eigene Ausdauer getestet und die schöne Umgebung genossen werden! Beim gemütlichen Grillabend wurde ausgiebig gefachsimpelt und natürlich sehr gut gegessen!

 

Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei den Kameradinnen und Kameraden aus Vechtel für das schöne Wochenende und freuen uns auf die nächsten Treffen!

Beste Grüße aus Kayna!

 

Mehr Info’s und Bilder unter dem Menüpunkt: „Partnerwehr Vechtel“!

gegründet am 11. Februar 1887
gegründet am 11. Februar 1887

Zuletzt aktualisiert:

  • Startseite

 

Ortsansicht Kayna
Ortsansicht Kayna

Kontakt:

Freiwillige Feuerwehr Kayna

Bahnhofstraße 33

06712 Zeitz, OT Kayna

Tel: 034426/50618

Web: www.ff-kayna.de

E-Mail:

feuerwehr-kayna@gmx.de

 

Ansprechpartner:

Ortswehrleiter: Maik Sauppe

stellv. OWL:     Christian Habel

Jugendwartin:   Anke Seifert

Fahrzeuge der FF Kayna vor dem Gerätehaus
Fahrzeuge der FF Kayna vor dem Gerätehaus
Förderer der Freundschaft der Feuerwehren Kayna und Rervnice
Förderer der Freundschaft der Feuerwehren Kayna und Rervnice